Jaja, wir sind mit dem folgenden Video etwas spät dran, aber dann feiern wir das 20. Jubiläum von The Rocks Wrestling-Debüt halt heute einfach nach. Immerhin ist Dwayne Johnson höchstpersönlich am Start, um den Auftritt zu kommentieren, der sein ganzes Leben verändern sollte. Am 17. November des Jahres 1996 feierte der sympathische Muskelberg aus Hayward, Kalifornien, nämlich seinen Einstand im großen bunten Wrestling-Zirkus der WWE, die sich bis 2002 noch World Wrestling Federation, also WWF nannte.

Damals trat er im weltberühmten Madison Square Garden im Zuge der „Survivor Series“ an der Seite von Jake Roberts, Marc Mero und The Stalker gegen Crush, Goldust, Jerry Lawler und Hunter Hearst Helmsley an. Allerdings noch nicht als „The Rock“ sondern unter den Künstlernamen „Rocky Maivia“, einer Mischung aus dem Namen seines Vaters – Rocky Johnson – und seines Großvaters – „High Chief“ Peter Maivia – die beide ebenfalls bekannte Wrestler waren, und in den Dekaden zuvor genau dort auch gekämpft haben.

Von daher kommt diesem Auftritt für Dwayne Johnson, über das eigentliche Debüt hinaus, eine ganz besondere Bedeutung zu, setzte er damit doch erfolgreich eine altehrwürdige Familientradition fort. Ein Abend, an den er sich sichtlich gerne erinnert, und uns dabei gut gelaunt so manch interessantes Detail über den Kampf verrät. So zum Beispiel, warum er es vermasselt hat, in die richtige Kamera zu jubeln und dem Fernsehpublikum infolgedessen ständig nur seine Hinterseite präsentiert.