Jetzt wird es ernst für Ex-Bundesligatorwart Tim Wiese. Sein erstes Match steht an, mit dem er eine echte Duftmarke als Wrestling-Star der WWE zu setzen. Jetzt mit echtem Kampfnamen unterwegs, nimmt Wiese, wie man ihn kennt, den Mund auch ordentlich voll. Denn ab sofort ist er als Wrestler „The Machine“ bekannt und will für echte Zerstörung sorgen. Vor seinem Debüt sagte Tim Wiese siegessicher: „Es gibt nur ein Ziel, und das ist Zerstörung. Vom Verlieren sprechen wir nicht. Es kann kommen, wer will. Ich bin nicht zu schlagen!“

Seine zweite Karriere als Profi-Wrestler beginnt er in der Münchner Olympiahalle. Allerdings nicht alleine, sondern im Tag-Team-Match mit den WWE-Größen Cesaro und Sheamus. Damit er auch eine gute Figur im Ring abgibt, hat Wiese knüppelhart die letzten Monate trainiert. Mittlerweile hat er ein Kampfgewicht von 117 Kilo und in den letzten Jahren massenhaft an Bisonfleisch gefuttert. Wie Wiese der „Sport Bild“ verriet, hat er monatlich zwischenzeitlich 1000 Euro nur für Fleisch ausgegeben. Nicht drüber nachdenken, werte Veganer!

Wie dem auch sei, nun scheint Wiese in Form zu sein und auch die Ausdauer zu besitzen, im Ring seine Gegner auszuschalten. Ob dabei sein Motor wie geschmiert läuft, um als „The Machine“ ernstgenommen zu werden, werden wir nach dem Match wissen. Was Wiese jedoch verspricht: „Wer glaubt, dass das Ergebnis vorher feststeht, liegt falsch. Ich werde wie ein Tornado durch den Ring fegen, das wird meinen Gegnern wehtun!"

Na, wir sind gespannt!

Quelle