Als Cheerleaderin fing sie an, ging dann zur WWE und wurde Wrestling-Lady. 2006 lief ihr Vertrag mit der WWE aus und wurde nicht verlängert. Seitdem begab sich Keibler ins andere Fernsehprogramm, spielte unter anderem bei „How I Met Your Mother“ mit und moderiert auf der Onlineplattform Call of Duty Elite die „Friday Night Fights“. Von September 2011 bis Juli 2013 war Keibler außerdem mit Hollywood-Schauspieler George Clooney liiert.

Besser hätte es für die Ex-Wrestlerin nicht laufen können. Die neuesten Gerüchte ranken sich nämlich darum, dass die WWE angeblich Interesse daran hat, die Blondine erneut unter Vertrag zu nehmen. Grund ist der Popularitätsschub, den Keibler durch die Beziehung mit Clooney erhalten hat.

Eine offizielle Aussage hat sie jedoch noch nicht getätigt. Angeblich liegen ihr aber mehrere Angebote der WWE vor. Die Gage wird aufgrund ihres Bekanntheitsgrads sicherlich nicht gering ausfallen. Zudem gilt Keibler als Kult-Diva, die während der Attitude-Zeit bei den WWE-Fans enorm beliebt war.

Foto: Helga Esteb / Shutterstock.com |

Quelle: Promipool