WWE-Fans, die es noch nicht gehört oder verfolgt haben, müssen jetzt sehr stark sein: Daniel Bryan, einer der sympathischsten Wrestler überhaupt, hat seinen Rücktritt aus dem Wrestlingsport verkündet. Sichtlich gerührt stand er bei Monday Night Raw in Seattle im Ring und teilte dem geschockten Publikum und der YES-Nation seine Entscheidung sowie die Gründe für diesen Schlussstrich mit:

„Ich betreibe Wrestling, seit ich 18 Jahre alt bin. In den ersten fünf Monaten meiner Karriere erlitt ich bereits drei Gehirnerschütterungen“, so begann der American Dragon seine Ansprache. „Irgendwann bist du an dem Punkt, an dem du seit 16 Jahren dabei bist und das Ergebnis sind dann eben eine ganze Menge Gehirnerschütterungen. Plötzlich stehst du an einem Punkt, an dem die Ärzte dir sagen, dass du nicht mehr wrestlen kannst."

Sein Gehirn sei höchstwahrscheinlich schwerer geschädigt, als es den Anschein hatte, so Bryan. Er müsse sich nun schonen, an seine Familie denken, er und seine Frau planen Kinder. Doch er empfinde nichts als Dankbarkeit: „Ich durfte beinahe 16 Jahre lang tun, was ich liebe!“

Daniel Bryan, dem man die Schmerzen und Erschöpfung der letzten Monate bei seiner Rücktrittsansprache ansah, verließ den Ring unter ausufernden YES-Chören, während sich sämtliche WWE-Superstars zu seinem Abschied versammelten und den ewigen Underdog feierten. Ein echter Gänsehautmoment, der im TV zwar nicht zu sehen war, den wir euch jedoch hier zeigen können:

Die Wrestling-Welt und wir verneigen uns vor Daniel Bryan und wünschen ihm alles Gute für die Zukunft!

Fotos: Screenshots von Raw, © WWE, Inc. All Rights Reserved.