Bei seiner Ankündigung, dereinst als echter Wrestler in einem WWE-Ring zu stehen, wurde Tim Wiese teils mit Anerkennung, doch auch mit beißendem Spott überschüttet. Von einer „Fantasie“ war die Rede, die niemals wahr würde. Tja, wie heißt es so schön? Wer zuletzt lacht, lacht am besten. Tim Wieses erstes Match wurde terminiert. Schon bald gibt er seinen Einstand in der Münchner Olympiahalle. An seiner Seite: Sheamus und Cesaro. Doch wer wird sein Gegner?

Zwei Jahre ist es jetzt her, dass Tim Wiese der Welt seinen Willen kundtat, nach dem Ende seiner Fußballkarriere als Wrestler im Ring zu stehen. 2015 stellte sich Wiese der WWE im Zuge eines Trainings vor. Erst im September dieses Jahres veröffentlichte der Ex-Nationaltorwart Bilder einer weiteren Trainingsrunde im WWE-Performance-Center in Orlando, Florida. Jetzt, nach langer Vorbereitung und vielen Ungewissheiten, wird Tim Wiese in einer Show den Ring entern.

Am 3. November heißt es in München: Stichtag für Tim Wiese. An der Seite von Cesaro und Sheamus wird er im Tag Team gegen die „Shining Stars“ und Bo Dallas in den Kampf ziehen. Es liegt in der Natur der Sache, dass Wiese aufgekratzt ist und es kaum noch erwarten kann, bis der Tanz losgeht: „Wahnsinn, so ein großartiges Match bei meinem ersten WWE-Auftritt. Ich habe hart für diesen Augenblick gearbeitet und kann es kaum erwarten, gemeinsam mit Cesaro und Sheamus in den Ring zu steigen.

Unbekannt ist hingegen bis dato, ob Wiese auch bei den im November folgenden WWE-Events in Oberhausen am 8. beziehungsweise in Berlin am 9. November mit von der Partie ist. Vielleicht erfahren wir nach dem Kampf am 3. November mehr.

I Fotos: WWE/Youtube

Quelle: bild.de