Tim „The Machine“ Wiese ist wieder da, wenn auch nicht im WWE-Ring. Beim Betriebsfest für einen Baumarkt enterte der Ex-Torwart überraschend den Ring in Berlin-Neukölln, obwohl er ursprünglich nur als Gastkommentator gebucht war. Das berichtete die „Bild“. Damit ist es der erste Ringauftritt von „The Machine“ nach über einem Jahr.

Das Event des Hagebaumarkts wurde in Zusammenarbeit mit der Oberhausener Wrestling-Liga „wXw“ im Estrel-Hotel organisiert. Vor Mitarbeitern aus der Führungsebene und Kunden des Unternehmens sollte Wiese dabei ursprünglich nur den Co-Moderator der Veranstaltung geben, doch wie es sich für ein echtes Wrestling-Match gehört, entwickelten sich die Dinge leicht anders: Bevor der Hauptkampf um die WHW-Trophäe („World Hagebau Wrestling“) zwischen Jurn Simmons und seinem Kontrahenten John „Bad Bones“ Klinger eingeläutet werden konnte, wurde Wiese nämlich provoziert.

Klinger machte sich über den ehemaligen Torwart in bester Heels-Tradition lustig und bepöbelte ihn: „Was hast du denn schon drauf!? Du glaubst, du hättest gegen mich nur die kleinste Chance!?“, stichelte „Bad Bones“, bevor er dem Ex-Keeper sein Shirt ins Gesicht schleuderte. Wiese blieb vorerst ruhig, doch nachdem „Bad Bones“ seinem Gegner Simmons auch noch unterlag, schubste der frustrierte Wrestler ausgerechnet Wiese. Für diese Dreistigkeit verpasste „The Machine“ seinem Gegner eine saftige „Clothesline“.

Im November 2016 war Wiese bei einem WWE-Event in München in den Ring gestiegen, danach wurde es ruhig um die Wrestler-Ambitionen des Ex-Torwarts. Als Keeper war Wiese im April dieses Jahres beim Kreisliga-Verein SSV Dillingen auf den Rasen zurückgekehrt, doch in Sachen Wrestling herrschte Funkstille. In einem SPORT1-Interview erklärte Wiese, nach seinem Auftritt im Münchner WWE-Ring wären alle begeistert gewesen, er selbst, die Fans und auch WWE-Boss Triple H. Danach hatte man Wiese angeboten, sich bei der WWE ausbilden zu lassen – eine Chance, die er mit Freuden annehmen wollte.

Doch bislang tat sich seitens der Wrestling-Liga nichts und es kam nichts nach: „Seit Monaten warten wir auf ein konkretes Angebot der WWE“, so Wiese. „Nach wie vor richtig Lust drauf“ habe er jedoch.

Quelle: sport1.de