Aus einem MANN.TV-Kommentar, unlängst auf unserer Facebook-Seite gelesen: „Wann werdet ihr Affen eigentlich merken, dass Wrestling kein echter Sport und dass das alles nur gestellt ist! Schaut was Richtiges!“ Hör zu, Meister: Vielleicht wissen wir das längst und es ist uns schlicht egal? Hmm?? Vielleicht stehen wir einfach auf den Irrsinn, die Show und das dicke Entertainment? Welcher Sport gebiert sonst bitte Moves wie den „Ballsplex“!?

Der Ballsplex? Was in Hulk Hogans Namen ist denn das schon wieder!?“, fragt ihr euch? Vielleicht erinnert sich der eine oder andere MANN.TV-Leser ja noch an die Anfangstage unseres Portals. Damals posteten wir ein Video, das wir aus den Weiten des Netzes gefischt hatten und das vom „Boobsplex“ berichtete. Einem Wrestling-Move, der seine Namensbasis im „Supplex“-Manöver nicht verhehlen kann, aber eben an der … äh … weiblichen Brust zum Einsatz kommt.

Die Wrestlerin Candice LeRae hat diese männliche Untugend, diesen heimtückischen Angriff auf Diven und Wrestlerinnen aller Art nun in sein Gegenteil verkehrt und den „Ballsplex“ als Revanche aus der Taufe gehoben. Der zielt nicht nur auf das Ego männlicher Wrestler ab, sondern setzt da an, wo es uns auch körperlich wehtut. Wie in der Einleitung geschrieben: Realistisch? Ach, i wo! Unterhaltsam? Sehr! Ein Move, wie gemacht für diesen Sport.