Wenn man Wrestler ist, kennt man das Problem ebenso wie als MANN.TV-Schreiberling oder -Leser. Es gibt jede Menge Zeitgenossen, die die Tatsache nicht anerkennen können, dass das Wrestling eben einfach gute Unterhaltung ist, gestellt oder nicht. Zumindest nicht, ohne darauf hinzuweisen, dass der choreographierte Schlagabtausch im Ring ja „schließlich kein Sport“ sei. Aha. Interessant. Wann seid ihr denn zum letzten Mal von einem Vier-Meter-Cage gesprungen, ohne im Rollstuhl zu landen?

Extrablatt, Freunde: Für den Wrestling-Sport muss man ein Topathlet sein, selbst wenn alles nur Show ist. Wie weit die Perfektion dieser Athleten im Ring gehen kann, zeigt dieses Video, das auch dem letzten Spötter Respekt abtrotzen sollte. Wir sehen hier die beiden Pro-Wrestler Will Ospreay und Ricochet aus der japanischen NJPW-Liga in einem Match, das euch die Schuhe ausziehen wird. Wobei „Match“ der definitiv falsche Ausdruck für die Kunstform ist, der wir verzückt beiwohnen dürfen.

Das, was in diesem Video im Ring geschieht, hat mehr von einem genial choreographierten Männerballett. Ein Tanz, in dem jeder Handgriff perfekt sitzt – mit Moves und Aktionen, die selbst WWE-Größen wie ein agiler Rey Mysterio Jr. zu ihren Hochzeiten nicht gebracht haben. Aktionen, die von WWE-Wrestern wie William Regal und dem Superstar „Stone Cold“ Steve Austin für ihre Leistungen gelobt wurden. Sicher, ein „Kampf“ sieht anders aus – aber die wahnwitzigen Aktionen innerhalb des Rings und in den Seilen, die konstante Bewegung, werden nicht nur Wrestling-Fans begeistern. Man(n) muss es gesehen haben!