Die Wrestling-Welt steht unter Schock. James Brian Hellwig, besser bekannt als The Ultimate Warrior, ist tot. Die WWE-Legende verstarb am Dienstag im Alter von nur 54 Jahren.

Eine Nachricht, die Fans und Sportlerkollegen erschüttert. Dabei war der Ultimate Warrior noch am Wochenende in die ruhmreiche „Hall of Fame“ des Wrestlings aufgenommen worden. Außerdem war er bei der WrestleMania in New Orleans zu sehen und sogar am Montag noch zu Gast in der Wrestling-Show Monday Night Raw.

Nur einen Tag später kollabierte er in Arizona vor einem Hotel. Im Krankenhaus konnte infolgedessen nur noch der Tod festgestellt werden. Der Sporthüne hinterlässt seine Ehefrau Dana sowie seine beiden Töchter Indiana Marin und Mattigan Twain. In einem offiziellen Statement der WWE wurde mitgeteilt: „World Wrestling Entertainment ist schockiert und zutiefst traurig, mitteilen zu müssen, dass einer der berühmtesten WWE-Superstars, The Ultimate Warrior, aus dem Leben geschieden ist.“

Tragisch, hatte der Warrior noch am Wochenende verkündet, nach 18 Jahren wieder für die WWE zu arbeiten – als Wrestling-Botschafter. Es ist ein Trauerfall, der einmal mehr zeigt, wie schnell das Leben beendet sein kann. In den Herzen der Fans wird der Ultimate Warrior weiterleben, der 1985 seine Karriere begann und dessen Sieg gegen Hulk Hogan bei der WrestleMania VI unvergessen bleibt.

R.I.P James Brian Hellwig!


Bilder: © 2014 WWE, Inc. All Rights Reserved.