YouTube will sich zukünftig wohl eine neue Einnahmequelle schaffen. Wie das Onlinevideoportal bereits einigen YouTubern per Mail mitgeteilt hat, wird es in Zukunft ein Bezahlmodell geben. Wer als Nutzer keine Werbevideos mehr sehen möchte, der kann gegen die Bezahlung einer monatlichen Gebühr werbefrei Clips und Videos ansehen. Starten soll das Abomodell noch Ende des Jahres.

„Wir möchten unseren Fans gegen eine monatliche Gebühr eine anzeigenfreie YouTube-Version anbieten. Durch die Einführung eines neuen Abodienstes werden wir eine neue Umsatzquelle schaffen, die deine zunehmenden Werbeeinnahmen ergänzen wird", so ein offizielles Schreiben von YouTube. Die Einnahmen des Abos sollen zu 55 Prozent an die Video-Schöpfer und zu 45 Prozent an YouTube selbst gehen.

Der Schritt kommt nicht überraschend. Bereits im letzten Jahr hat das von Google geführte Videoportal einen solchen Service angekündigt. Man wolle mit diesem Schritt verhindern, dass populäre Videoproduzenten zu anderen, lukrativeren Plattformen abwandern.