Es ist wieder so weit, vom 8. bis 10. November 2013 hält der Horror Einzug im Ruhrgebiet, wenn die mittlerweile elfte „Weekend of Horrors“ ihre Pforten für Fans der Finsternis öffnet. Für Sympathisanten von Zombies, Slashern, Serienkillern und Monstern aller Art, ist die größte Horror-Convention Europas jedes Jahr aufs Neue ein echtes Highlight, das man sich dick im Kalender anstreichen sollte. Letztes Jahr in Bottrop, geht es nun nach Oberhausen in die weiträumige Turbinenhalle. Immerhin bietet die Location 6000 m² Ausstellungs- und Veranstaltungsfläche. Nicht zu vergessen ist die prächtige Verkehrsanbindung, da die Halle recht nahe an der Einkaufsmeile CentrO gelegen ist. Gab es bereits im letzten Jahr so einiges für das Horror-Fan-Herz, so wird es dieses Jahr noch einmal getoppt. Denn ein Staraufgebot mit über 40 namenhaften Schauspielern, bekannt aus diversen Kult-Horrorfilmen, wird zugegen sein.

Sie alle werden Fragen auf der Publikumsbühne beantworten, und natürlich für Autogramme und Fotoshoots zur Verfügung stehen. Die größten Stars sind hierbei definitiv Malcolm McDowell („Uhrwerk Orange“, „Halloween“ 1 & 2, „Star Trek“), Action-Granate Danny Glover („SAW“, „Lethal Weapon“) und die charismatische Horror-Grinsebacke Sid Haig („The Devils Rejects“, „Haus der 1000 Leichen“, „Kill Bill 2“). Darüber hinaus werden Fans unter anderen auf Heather Donahue („The Blair Witch Project“), Michael Biehn („Terminator“, „Aliens“, „Planet Terror“), Meg Foster („Sie Leben !“, „Lords of Salem“, „Stepfather 2“), Courtney Gains („Kinder des Zorns“, „Halloween“, „Tales from the Crypt“) oder den guten Jason Voorhees alias Sean S. Cunningham aus „Freitag der 13.“ und „Freddy vs Jason“ treffen. Nicht zu vergessen Andrew Bryniarski, der Mann hinter Leatherface aus „The Texas Chainsaw Massacre“ Teil 1 & 2 vor Ort.

Neben dem Staraufgebot gibt es auf der 11. „Weekend of Horrors“ alles, was das Fanherz begehrt, darunter etliche Händler mit einem Riesenaufgebot an Merchandising, Raritäten und Uncut-Filmen zum Kauf. Zudem lockt verteilt über das dreitägige Event ein illustres Programm. So gibt es eine „Freitag der 13.“-Kostümausstellung zu bestaunen, es werden authentische Horror-Fotoshootings, Lesungen und Film-Screenings veranstaltet und das FrightGuys-Team wird anwesend sein, um ein wenig Schock- und Gruselstimmung unter den Besuchern zu verbreiten. Das Virus-Magazin ist zugegen, die Horror-Punk-Kombo „The Other“ wird am Freitag ein Live-Konzert geben und vieles mehr. Was will ein Horror-Fan mehr?

Alle weiteren Infos zu Ticketpreisen, Öffnungszeiten und Rahmeninformationen findet ihr auf der offiziellen Weekend-of-Horrors-Homepage.