Die besten Spielzeuge sind zeitlos. Die Zeiten mögen sich ändern, aber es gibt Dinge, die werden Kindern wohl immer Spaß bereiten. Jungs bleiben Jungs und so. Spielzeugautos zum Beispiel. Um an denen Freude zu haben, braucht man nicht neun zu sein – das geht durchaus auch mit 39. Dieser Filmer zeigt, dass man dazu nicht mehr braucht, als ein paar Hot Wheels und eine gute Kamera, um dem „Spielkram“ ganz neue Facetten abzugewinnen.

Die Zeiten haben sich gewandelt. Viele traditionelle Spielzeuge wurden durch moderne, digitale Gadgets ersetzt oder zumindest ergänzt. Die Tage von Steckenpferd und Holzbahn sind vielleicht vorbei, die Blagen spielen heute mit Apps. Denn neben Lego, Playmobil, Barbie und Actionfiguren im Allgemeinen, gibt es nur noch eine altgediente Bastion, die tapfer dem Niedergang durch das digitale Zeitalter standhält: das Spielzeugauto aus Metall. Sie mögen Hot Wheels oder Siku heißen – von ihrer Faszination verlieren sie nichts.

Noch dazu sind die kleinen Gefährte so vielseitig. Wie sehr, das zeigt dieses unterhaltsame Video. Jemand hat wahlweise sich oder den kleinen Kisten eine Kamera umgeschnallt und filmt fleißig. Noch fix ein paar schiefe Ebenen, Sprünge und Langstrecken eingebaut – und schon gehen sie los: Stunts, die sich vor ihren Hollywood-Vorbildern kaum zu verstecken brauchen.