Meisterin der Armbrust: Rentnerin schießt sich Apfel vom Kopf – Jeder Mensch hat mindestens ein Talent – ob man sich dessen nun bewusst ist, oder nicht. Multitalentierte Leute und Ausnahmegenies gibt es natürlich. Zuhauf sogar, wie das Format „… got Talent“ oder dessen deutscher Ableger „Das Supertalent“ im Laufe der Jahre belegte. International kamen dabei unzählige talentierte Personen mehr oder minder groß raus, viele mit unvergesslichen Auftritten. Die Nummer hier schießt dabei den Vogel ab.

Man verzeihe das abgegriffene Wortspiel im Kontext der Armbrust, aber ihr hattet die Wahl zwischen dieser Einleitung oder einem Text über „wie weiland Wilhelm Tell“. Nichts gegen den schweizerischen Freiheitskämpfer und seine legendäre Zielsicherheit mit der Armbrust, das wäre dann aber doch einen Tick zu abgeschmackt.

Andererseits, es passt ja:

Denn die Dame aus dem nun folgenden Clip hat sich für den legendären Apfelschuss entschieden, wie er in der Legende festgeschrieben steht: Weil er sich weigerte, dem Hut eines habsburgischen Landvogts auf einer Stange Respekt zu zollen, wird Tell von besagtem Adelsverwalter gezwungen, seinem Sohn mit der Armbrust einen Apfel vom Kopf zu schießen. Tell vollbringt das Meisterstück, hatte aber einen zweiten Bolzen im Gepäck:

Für den Vogten …

Diese jahrhundertealte Legende machte nicht nur international die Runde und wurde von unzähligen Künstlern, darunter auch Friedrich Schiller, aufgegriffen – sie inspirierte auch eine ältere Dame namens Silvia Silvia. Was die Meisterschützin bei „America's Got Talent“ 2015 für einen Eindruck mit ihrer Armbrust-Kunstfertigkeit hinterließ, dazu bleibt uns nur zu sagen: Mehr Amazone als diese seinerzeit 60-Jährige geht wohl kaum …