LEGO Technic: Mann baut funktionierende Fähre – Dass LEGO vielseitiges Material ist, welches den Begriff „Spielzeug“ seit Jahrzehnten durchdringt und neu definiert, dürfte nicht nur Fans bekannt sein. Etwa auch als Lernmaterial für angehende Ingenieure oder Robotik-Experten eignet sich LEGO Technic mit seinen komplexen Möglichkeiten. Fans bauen damit alles Mögliche – und bannen ihre Errungenschaften auf Video. So wie diese Fähre.

„Epic LEGO“ nennt diese Person ihren Kanal und zeigt, dass man mit LEGO Technic sogar Bauten realisieren kann, die den Elementen trotzen. In gewisser Weise sehen wir hier eine LEGO-Matroschkapuppe vor uns. Denn „Epic LEGO“ ersann eine Fähre, um damit ein Fahrzeug aus Klemmbausteinen befördern zu können. LEGO auf LEGO, sozusagen.

Wasserprobe

In rund elf Minuten erleben wir im Zeitraffer ein Bauvorhaben, das ohne technische Tricks um einiges mehr an Zeit verschlungen haben dürfte. Doch ein Wasserfahrzeug, welches auch ein vergleichsweise schweres LEGO-Gefährt über das feuchte Element transportieren soll, will eben sorgfältig konstruiert sein.

Angetrieben wird das Ganze von zwei Motoren des Typs LEGO L, für die Steuerung sowie die Rampe der Fähre kam jeweils ein LEGO-M-Motor zum Einsatz. Als Fernbedienung des Ganzen fungiert ein Xiaomi Redmi 9AT. Selbstverständlich bleibt das Video nicht graue Klötzchen-Theorie: Im Anschluss an den Bau geht es aufs Wasser.