Star Wars ist für Jung und Alt eine Science-Fiction-Faszination sondergleichen, die seit dem ersten Kinostreifen 'Star Wars: Episode IV – Eine neue Hoffnung' aus dem Jahr 1977 bis heute einen unfassbaren Hype um diese Saga losgetreten hat. Neben den Blockbustern sind es vor allem den 'Star Wars'-Sets aus dem Hause LEGO, die unzählige Fans und Sammler hinter sich wissen. Einer dieser Fans ist Marshal Banana, der mit einer Heidenarbeit, viel Kreativität und der Liebe zu Star Wars und den Bauklötzchen ein ehrfurchtgebietendes Projekt fertiggestellt hat. Auf der Fotoplattform Flickr präsentiert er nämlich sein eigenes „Lambda Shuttle“ mit dem schönen Namen „Tydirium“.

Der detailgetreue Nachbau hat den guten Mann über 6.000 Legosteine gekostet. Erschaffen hat er ein wahres Bauklötzchenmonster mit einer Spannweite von 94 Zentimetern und einer Höhe von satten 102 Zentimetern. Ein echt beeindruckendes Modell. Das ist wahrlich ein Blickfang im Wohnzimmer und das vor allem für Star-Wars-Fans. Vor allem wenn man sich die vielen Details des Shuttles anschaut, wird diese großartige Arbeit noch beeindruckender. Dazu zählt nicht nur das tolle Cockpit-Design, sondern auch Dinge wie die Komplettausstattung des Innenraums inklusive Beleuchtung, motorisierte und ausfahrbare Flügel, einziehbare Landevorrichtungen, drehbare Kanonen sowie Landebeleuchtung – Respekt!

Als Vorlage dienten Banana etliche Fotos von der „Star Wars Identities“-Ausstellung und einiges an eigenem Hirnschmalz. Herausgekommen ist ein wahres Prachtstück, das das offizielle LEGO-Star-Wars-Set des Imperial Lambda Shuttle „Tydirium“ in allen Bereichen schlägt. Die im Handel erhältliche Miniversion kommt dabei auf gerade einmal 937 Teile, dafür aber mit einer Bauanleitung.

Quelle: Marshal Banana | Flickr