Laura Müller: Neue Einnahmequelle mit Videobotschaften – Um Michel Wendler ist es derzeit verhältnismäßig ruhig geworden. Dafür tritt nun seine Gattin einmal mehr ins Rampenlicht. Dieses Mal sorgt die 21-jährige Laura Müller mit einer neuen Idee der Geldgewinnung für Schlagzeilen. Nach ihrem „OnlyFans“-Auftritt und dem Abverkauf ihrer Luxustaschen versucht sie es nun mit kostenpflichtigen Botschaften per Video. Schließlich muss das Promi-Leben auch finanziert werden. 

Genauer gesagt gibt es nun Laura Müller auch auf der Plattform „memmo.me“. Dort können Fans für einen gewissen Betrag Videobotschaften von Laura bestellen. Entweder eine simple Grußbotschaft, oder auch zu diversen Anlässen wie einem Geburtstag oder Hochzeit. Darüber hinaus verspricht Laura Müller auch, persönliche Ratschläge auf private Fan-Fragen per Video zu geben.

In ihrer Instagram-Story schrieb sie: „Hey ihr Lieben! Ich bin Laura Müller! Wenn du dir oder deinen Freunden, Bekannten, Familie, wem auch immer eine Freude bereiten möchtest, dann bist du hier genau richtig. […] Buche jetzt eine persönliche Videobotschaft von mir, ich freue mich auf dich!“

Wer allerdings eine Videobotschaft von Laura Müller möchte, muss dafür tief in die Tasche greifen, denn sie verlangt saftige 250 Euro pro Botschaft. Zwar kann der Kunde genaue Angaben machen, zu welchem Anlass man sich das Video vorstellt, doch sind diese Botschaften länger als üblich, werden noch mal 20 Euro Aufschlag verlangt.

Innerhalb von sieben Tagen erhält man nach der Buchung dann die Videobotschaft. Wenn man diese innerhalb von 24 Stunden haben möchte, muss noch mal 125 Euro extra obendrauf zahlen. Auf der Plattform „memmo.me“ gibt es noch zahlreiche andere mehr oder weniger bekannte Prominente, doch liegen deren Preise im Schnitt deutlich unter denen von Laura Müller.

Quelle: bild.de