„Goodbye, Karen!“: Frau unterbricht Comedy-Show und wird ausgebuht – In hypersensiblen Zeiten muss man insbesondere als Komiker Nerven beweisen. Denn wenn man auf der Bühne eine Zote reißt, die irgendjemandem in den sozialen Medien missfällt, geht ein Sturm der Entrüstung bei den Nutzern los. Manchmal warten sie damit auch nicht, sondern machen sich bereits an der Bühne bemerkbar. So wie die Frau aus diesem Video.

In der Nacht auf Sonntag, den 14. November 2021, betrat eine Frau aus dem Publikum ungefragt die Bühne des Comedians Affion Crocket. Der Grund: Sie fühlte sich von dessen Programm vor den Kopf gestoßen. Der Komiker fragte sie, was genau denn das Problem sei. Die Frau erklärt sich: „Ich bin eine Frau. Und ich bin mit einem Mann verheiratet. Aber du hast heute Abend eine Menge Leute beleidigt.“

Der Comedian aus North Carolina (USA) erwidert:

„Wie? Wie beleidige ich Menschen, wenn ich über sexuelle Angelegenheiten zwischen Erwachsenen spreche? Ich spreche hier von einwilligenden Erwachsenen. Ich habe Sex. Ich habe Sex mit Frauen. Dass ich hier oben mein Leben beschreibe, ist also eine Beleidigung für dich? Wie kannst du für das ganze Publikum sprechen und mir sagen, dass ich es beleidige?“

Daraufhin wendet sich Affion Crocket dem Publikum zu und fragt, ob sich jemand anders durch sein Programm beleidigt fühle. Die Reaktion fällt deutlich dagegen aus, wie im Video zu hören ist. Und das, obwohl die Frau auf der Bühne versucht, das Publikum für ihre „Sache“ zu gewinnen. Es half nichts – sie wurde von Mitarbeitern des Aufführungsortes davon geführt. Das Urteil des Publikums über sie fällt eindeutig aus: „Karen“-Rufe.

Mit diesem Wort bezeichnet das Netz Personen, die sich moralisch oberlehrerhaft und verwöhnt aufführen …

Quelle: ladbible.com