Dürfen wir vorstellen: Dr. Grordbort und Lord Cockswain. Zwei skurrile wie grenzgenial Gestalten, der eine Doktor und Schöpfer von verrückten Erfindungen, der andere Lord und seines Zeichens Naturforscher und Entdecker. Sie sind die Hauptpersonen im neuen Comic aus dem Hause Cross Cult mit dem Titel „Dr. Grordborts glorreicher Wegweiser zum Triumph“. Dieser Band im Hardcover präsentiert 160 Seiten voll originellem Steampunk, krudem Humor, Gewalt, Aliens und einem Meer an Wahnsinn. Genauer gesagt sind es die ins Deutsche übersetzten Werke des Steampunk-Masterminds Greg Broadmore.

Viele werden nun denken „Steampunk, was!?“ Für wen dieses Wort eher einem Typen aus einem böhmischen Dorf gleicht, eine kurze Erklärung: Steampunk ist eine seit Jahren immer beliebter werdende Subkultur, deren Faszination im Retro-Futurismus liegt mit all seinen kunterbunten Versionen. Grundsätzlich ist es ein Mix aus viktorianischer Epoche, Moderne, Fantasy-Elementen und fantastischer Technologie. „Dr. Grordborts glorreicher Wegweiser zum Triumph“ ist ein Band, der auf eine ganz eigene Art und Weise durch seine Fusion aus Leitfaden, Produktpräsentation und Geschichten fasziniert. Das Großhirn von Lesern, die neu im Steampunk-Genre sind, wird gefordert sein, wenn sie das erste Mal mit den abgedrehten Inhalten konfrontiert werden. Aber das ist eben auch das große Talent dieses Sammelbandes im Retro-Comic-Scifi-Look.

Bereits während des scharfen und flegelhaften Vorwortes kann man erahnen, was da folgen wird. Das erste Kapitel, Buch I „Dr. Grordborts kontrapulsorisches Dings-Verzeichnis“, ist eine Art Leitfaden und Katalog. Rund 20 Seiten zeigen herrlich steampunkige Erfindungen, Vorrichtungen, Waffen, Vehikel und allerhand Spielereien. Alle Objekte sind natürlich dafür da, Abszesse modernen Lebens zu behandeln, Schurkereien in Schach zu halten und entlegene außerirdische Landschaften zu durchqueren, deren gottlose Bevölkerung man zu unterjochen hat.

Beispiele gefällig? Mit detaillierten Abbildungen und Erklärungstexten werden Verrücktheiten vorgestellt wie etwa Dr. Grordborts unfehlbare Äther-Oszillatoren, der Menschenschmelzer 3600ZX, Ignas Fraunhofer III Gasgetriebener Herumtreiber, sowie ein Druckanzug, der sogar vor lila Alienschleim schützt. Oder auch Dinge wie ein Plexington 55 Drecksmophon, mit dem man Lieschen Müller auf der anderen Seite der Welt abhören kann. Zudem gibt es ein Comic-Journal mit den Heldentaten des berühmten Naturforschers und Entdeckers Lord Cockswain inklusive des Einsatzes von Dr. Grordborts Gerätschaften.

Das zweite Kapitel, Buch II „Sieg – Wissenschaftliche Abenteuer-Gewalt“ beinhaltet einen Bildbericht und Ratgeber, der erläutert wie man das Sonnensystem zu verstehen hat und sich darin behauptet. Im dritten und letzten Kapitel, Buch III „Triumph – Unnötige gewalttätige Berichte über wissenschaftliche Wagnisse – für Einfaltspinsel und Unselige“ sind illustrierte Heldentaten von Lord Cockswain aufgeführt. Mit üppigen Piktogrammen abscheulicher Aliens, denen mit einigen der vorgestellten genialen Waffen die Gehirne aus den ranzigen Rüben entfernt werden.

Dieses Werk ist letztendlich ein echter Schatz für Fans, oder wie Dr. Grordbort sagen würde: „Für junge Männer & Frauen, die lesen können.“ Ein detailliertes und fantastisches Werk von Autor Greg Broadmore, an dem man nicht vorbeikommt, wenn man sich für Steampunk in seiner stärksten Form interessiert.

Dr. Grordborts glorreicher Wegweiser zum Triumph
Gesammelte Werke
Erscheinungsdatum: 30.09.2013
Preis: 39,80 €