Warum gehen die Leute in Vergnügungsparks? Wieder mal eine dieser typisch binsigen rhetorischen Fragen, die im Online-Journalismus als Einleitung herhalten müssen? Die Antwort mag zwar lauten, dass sie dort ihren Spaß haben wollen, doch manche wollen sich auch einfach nur mal zünftig gruseln. Ihr glaubt uns nicht? Dann führt euch dieses Video zu Gemüte und lasst euch überraschen, was man in Disneyland neben Fahrgeschäften, Leuten in Kostümen und Zuckerwatte so alles entdecken kann …

… und nicht will: Denn neben Spukhäusern und alten schottischen Burgen gelten Orte wie Disneyland und Co. aus irgendeinem Grund als Magneten für das Übernatürliche und Spukgestalten aller Art. Fragt nicht uns, warum dem so sein soll, sprecht mit dem Parapsychologen eures Vertrauens. Der YouTube-Kanal „WowSoAmaze“ hat jedenfalls die fünf eindringlichsten und seltsamsten Begebenheiten zusammengestellt, die sich in den weltweiten Parks des Mäusekonzerns im Laufe der Jahre so ereignet haben.

So soll sich im „Tower of Terror“ ein Geist befinden, der den Leuten im Fahrgeschäft schon mal die Mützen stiehlt und auf dem Platz hinter ihnen sein Unwesen treibt, wie das erste der fünf Videos „beweist“. Auch im Feuerwerk über dem Buena-Vista-Märchenschloss soll das Übernatürliche umgehen, ebenso wie der „Felsengeist“ zwischen den Statuen beliebter Disneyfiguren – manche Fans des Mäusekonzerns sind gar überzeugt, dies sei Walt Disney selbst, der dort umgeht. Auch die ersten beiden Plätze dieser „geistigen“ Top 5 sind nicht von schlechten Eltern, ob man jetzt an solche Dinge glauben mag, oder nur mit dem Kopf schüttelt. Urteilt selbst.