Denkt man an die Electronic Entertainment Expo, den meisten sicherlich besser unter ihrer Kurzbezeichnung 'E3' bekannt, kommen einen vorrangig Videospiele in den Sinn. Kein Wunder, immerhin dient die Messe in Los Angeles seit jeher als die Bühne schlechthin, auf der alle großen Innovationen aus diesem Sektor der breiten Masse zum ersten Mal präsentiert werden. Doch Videospiele sind nicht der einzige Bereich der elektronischen Unterhaltung, der auf einer Messe dieses Ausmaßes relevant ist!

Denn die Herrschaften von „Naughty America“ haben angekündigt, dieses Jahr einen eigenen Stand auf der Messe betreiben zu wollen! Das Unternehmen mit Sitz in Los Angeles ist in erster Linie durch seine kostenpflichtigen pornografischen Webseiten bekannt und möchte auf der E3 Expo kräftig die Werbetrommel für Virtual-Reality-Pornos rühren!

Auf der Homepage der Porno-Produzenten heißt es:
„Naughty America freut sich, bei der E3 Expo in LA vom 14. bis 16. Juni dabei zu sein, und die neuesten VR-Inhalte für Erwachsene präsentieren zu können. Naughty America befindet sich an vorderster Front technologischer Fortschritte von HD zu 4K und nun VR als erstes größeres Studio, das erwachsenen VR-Content produziert.“

Auch ein eigenes VR-Set habe man im Gepäck. Dabei handle es sich um eine Variation des Google Cardboard, welches für lässige 20 Euro über die Ladentheke geht. „VR-Pornos für jedermann“, lautet wohl das Motto. Und dieses Ziel ist mit dem geplanten Auftritt auf der E3 nun endgültig und wortwörtlich in „greifbare Nähe“ gerückt.