Der durchgeknallte englische Erfinder Colin Furze erfreut sich mittlerweile auch über die Grenzen der Insel hinaus eines gewissen Bekanntheitsgrades. Selbst TV-Moderator Joko hat dem Mann im Zuge von „Das Duell um die Welt“ bereits einen Besuch in Stanford abgestattet.

Dabei baut der Mann eigentlich nichts wirklich Sinnvolles. Es sei denn natürlich man glaubt, so etwas wie einen Thermitwerfer brauchen zu können. Oder das Fahrrad mit Jet-Antrieb, welches ihr im folgenden Video bewundern könnt. Zugegeben, es wäre schon schön, damit im wahrsten Sinne des Wortes durch die Stadt zu heizen, aber wirklich praktisch isses nicht! Nicht, dass es Colin darum gehen würde. Der Mann will ganz einfach nur spielen!