Jeder, der schon mal länger weggeflogen ist und sein Auto dafür am Flughafen stehenlassen musste, kennt den damit verbundenen Stress bei der Parkplatzsuche, die Debatten mit Parkhelfern, usw. So etwas könnte bald der Vergangenheit angehören, wenn es nach den Interessen eines Robotik-Unternehmens geht. Denn das hat einen Parkroboter ersonnen, der euer Fahrzeug einfach für euch an Ort und Stelle befördert.

Der autonome Helfer hört auf den Namen Stan (die Kurzform der Herstellerfirma Stanley) und könnte schon bald ersten Proben am Londoner Flughafen Gatwick, dem zweitgrößten Airport der Metropole, unterzogen werden. Drei Monate soll die Phase dauern, wenn alles nach Plan läuft. Das Airportmanagement erhofft sich, dass das autonome System von Stanley weitaus mehr Autos bei gleicher Fläche platzieren kann.

Vollautomatisiert und autonom

Da niemand mehr ein oder aussteigen muss, brauchen die Wagen natürlich auch weniger Abstand zueinander. Bei 46.1 Mio. Reisenden allein im Jahr 2018 könnte der Platzgewinn enorm sein. Das Pariser Unternehmen Stanley hat bereits mehrere solcher Tests am französischen Flughafen durchgeführt. Der Verlauf ist denkbar simpel:

Fahrer steuern eine von acht durchnummerierten Kabinen an. Sie bestätigen dort die Parkplatzreservierung per Touchscreen. Dann steigen sie aus, schließen ab und nehmen die Autoschlüssel mit, lassen den abgeschalteten Wagen aber ausgekuppelt. Stan kommt angerollt und nimmt das Auto mit. Da der Roboter vollvernetzt ist, kennt er Abflug- und Landezeiten der Passagiere – und stellt das Auto passend für das Auschecken bereit, sodass es keine Wartezeiten gibt.

6000 dedizierte Parkplätze für Reisende mit dem Auto gibt es am Flughafen Gatwick – sollte Stan dauerhaft zum Einsatz kommen, könnte er diese Fläche in Stellplatz für ca. 8500 „verwandeln“.

Quelle: kxly.com