Gehört ihr auch zu den Menschen, die beim Erscheinen einer neuen Konsolengeneration verkünden, dass sie bis zur ersten richtig spürbaren Preissenkung ausharren wollen? Denen die Geräte zum Releasezeitpunkt einfach zu unerschwinglich und/oder zu fehleranfällig erscheinen? Beispielsweise, als die Playstation 4 vor zwei Jahren ihre Markteinführung feierte? Dann haben wir hier wirklich gute Neuigkeiten für euch:

Denn Stand heute gilt: Die PS4 kostet ab jetzt noch 349,95 Euro. Zumindest in der Version mit 500-GB-Festplatte und einem Controller. Damit segelt Sonys Flaggschiff jetzt über 50 Euro günstiger als zu seinem Release im November 2013, als ihr für eine PS4 noch runde 400 Kopeken auf den Tresen legen durftet.

Ein kluger Schachzug des japanischen Branchenriesen – vor allem so kurz vor dem kommenden Weihnachtsgeschäft. Und sicher ein entscheidender Grund für den einen oder anderen Kunden, doch endlich das Portemonnaie zu zücken.