Sony möchte mit der PlayStation 4 gleich mehrere Zielgruppen ansprechen: Gamer, Fernsehjunkies und andere Couchpotatoes. Wir haben uns durch alle verfügbare Spiele gekämpft und verraten euch, welche Games sich lohnen oder besser im Regal verstauben sollten!

PLAYSTATION 4 EXKLUSIV

Killzone – Shadow Fall
Der Vorzeigetitel für die PlayStation 4, nicht nur um seinen Freunden die Grafikleistung zu präsentieren. Das Spielen geht dank des neuen Controllers ebenfalls gut von der Hand, und weiß zu unterhalten. Zwar gibt es in der Mitte ein paar Hänger und auch die Story ist eher nebensächlich, aber alles in allem zählt Killzone – Shadow Fall zu den besseren Starttiteln der PS4.

Resogun
Ein Effektfeuerwerk der besonderen Klasse: Resogun überzeugt mit knallbunter, überladener Grafik, fordernder Arcadeshooter-Spielmechanik und einem klasse Leveldesign. Einzig und allein die Bossgegner sind etwas einfallslos. Für Arcade-Fans definitiv ein oder mehrere Blicke wert.

Knack
Finger weg von diesem Spiel! Die Grundidee mag vielleicht interessant sein, wird jedoch zu keiner Sekunde genutzt. Spielerische Elemente wirken monoton und schnell setzt die Wiederholung ein. Auch optisch kann es ebenfalls nicht mit anderen Titeln mithalten, dafür ist die Welt zu lieblos. Ein Spiel, welches vielleicht zu schnell auf den Markt geworfen wurde.

MULTIPLATTFORM

FIFA 14
Der König unter den Sportsimulationen ist zurück und auf den Konsolen der nächsten Generation noch besser! Dank überarbeiteter KI und feineren Animationen gibt FIFA 14 ein großartiges Debüt auf den neuen Systemen ab. Die Steuerung geht mit dem neuen PlayStation-4-Controller noch leichter von der Hand und die Stadionatmosphäre sucht ihresgleichen. Fußballfans kommen hier nicht drum herum!

Call of Duty – Ghosts
„The same procedure as last year, Miss Activision?” – mit diesen Worten lässt sich Ghosts eigentlich ziemlich gut beschreiben. Zwar sieht die Next-Gen-Fassung an vielen Stellen deutlich spektakulärer aus und bietet im Mehrspielermodus mehr Spieler gleichzeitig auf den für die alte Konsolengeneration zu großen Karten, aber nichtsdestotrotz ist die Luft nun ein für alle Mal raus. Da helfen auch Schauspieler wie Stephen Lang und Brandon Routh sowie auf der PlayStation 4 die 1080p-Unterstützung nicht.

Assassin’s Creed 4 – Black Flag
Die Assassinen sind wieder los! Anstatt eine neue Spielreihe zu starten, stülpt Ubisoft der Assassin’s-Creed-Reihe die Augenklappe über und verhaspelt sich dabei in der Story. Die plätschert vor sich hin und bietet wenige Überraschungen. Wirklich gut ist jedoch die große, offene Spielwelt, welche wir nach Herzenslust besegeln dürfen. Viele Nebenmissionen und Freischaltbares sorgen für Langzeitmotivation. Auf der PlayStation 4 sieht Edward Kenways Abenteuer dank 1080p-Auflösung und schärferen Texturen etwas knackiger aus als bei der Konkurrenz.

Need for Speed – Rivals
Rivals ist überraschenderweise mal wieder ein guter Ableger der bekannten Need-for-Speed-Serie von Electronic Arts. Mit grandioser Technik dank Frostbite 3.0 Engine, einem coolen Soundtrack sowie interessanten Neuerungen, ist es ein Fest für Rennspielfreunde, die mit Simulationen nichts am Hut haben und sich einen Mehrspielermodus wünschen, der rasante Action verspricht.

Battlefield 4
Der direkte Konkurrent zu Activisions Shooterkönig Call of Duty ist Battlefield 4 aus dem Hause DICE. Mit spektakulärer Inszenierung, bebender Sounduntermalung und einem Mehrspielermodus, der sich gewaschen hat, wischt Battlefield 4 mit der Konkurrenz den Boden auf. Dank unglaublicher Technik steht die PlayStation-4-Version der PC-Version in fast nichts nach. Wer auf große Schlachten steht, ist hier gut bedient.