Sony Computer Entertainment kann auf einen überaus erfolgreichen Start ihrer neuen Spielkonsole PlayStation 4 zurückblicken, setzte man innerhalb der ersten 24 Stunden beim Launch der PS4 in den USA doch mehr als eine Million Konsolen ab. Dies war zugleich ein Playstation-Startrekord für das Unternehmen.

Anfang Dezember wurde bekannt, dass im November ganze 2,1 Millionen PlayStation 4 in die Wohnzimmer gestürmt sind. Und da sind noch gar nicht die verkauften Konsolen aus Europa, Australien und Teilen Asiens mit eingerechnet, da dort wie hierzulande der Verkaufsstart erst letzte Woche, am 29. November begonnen hatte.

Auch wenn noch keine fixen Zahlen vorliegen, kalkuliert Sony für den Zeitraum der ersten beiden Verkaufstage knapp 700.000 abgesetzte PlayStation 4 ein. Der Trend zeigt deutlich nach oben, obwohl aktuell im Einzelhandel sowie bei großen Online-Versendern das Problem besteht, nicht genügend Konsolen auf Lager zu haben.

Vielerorts ist die PS4 zurzeit restlos ausverkauft und es wird fiebernd auf Nachlieferungen gewartet. Andrew House, Chef von Sony Computer Entertainment: „Die Nachfrage ist unglaublich stark und übersteigt weltweit die Nachschubmöglichkeiten.“