Auch wenn der Name heutzutage keine wirkliche Rolle mehr spielt, gab es durchaus Zeiten, in denen Nokia der Inbegriff für Mobiltelefone war. So wie Nutella in Sachen Nuss-Nougat-Creme! Und bis heute gilt das legendäre Nokia 1100 als das meistverkaufte Handy der Welt. Doch diese Tage sind längst vorbei, von dem einstigen Glanz ist nicht mehr viel geblieben. Das könnte sich allerdings rasch wieder ändern, denn das finnische Unternehmen plant ein Comeback!

Der größte Fehler war wohl, sich seinerzeit für das Microsoft-Betriebssystem Windows Mobile entschieden, und damit auf das falsche Pferd gesetzt zu haben. Das Ende vom Lied: 2014 verkaufte Nokia seine Handy- und Tabletsparte an den US-Konzern Microsoft und ward von da an nicht mehr gesehen.

Bis jetzt! Denn Nokia möchte zurück ins Rampenlicht und plant dazu, das Geschäft mit Smartphones und auch Tablet-Computern über die neu gegründete Firma HMD Global laufenzulassen. Diese erhält die Rechte an der Marke Nokia und ihren Patenten, da Microsoft bereit ist, seine Sparte einfacher Handys für 350 Millionen Dollar an HMD Global und Foxconn zu verkaufen.

Als Kinder des Nokia-Zeitalters wünschen wir dem Mobil-Pionier bei seinem Vorhaben natürlich alles Gute! Aber was soll da schon schiefgehen? Immerhin kündigte man an, diesmal auf das Google-Betriebssystem Android zu setzen. Es ist eben nie zu spät für richtige Entscheidungen!

Fotos:Joe Ravi / Sarah2 / Dedi Grigoroiu / Shutterstock.com