Die Xbox-Marke hat sich seit ihrer Einführung Anfang der 2000er zu einem großen Namen in der Videospielbranche gemausert. Und obwohl die Verkaufszahlen der neuen Xbox One wohl nicht der Vorstellung des Unternehmens entsprechen, kündigte Xbox-Chef Phil Spencer jüngst eine große Show für die diesjährige E3 an. Schlecht dastehen tut die Sparte nämlich ganz und gar nicht.

Nun meldete sich jedoch Bill Gates, Microsoft-Gründer und ehemaliger Aufsichtsratschef, in einem Interview mit Fox Business zu Wort. Dort erklärte er, dass er den neuen Microsoft-Chef Satya Nadella unterstützen würde, sollte dieser sich dazu entschließen, die Xbox-Sparte zu veräußern. Gates bekräftigte jedoch auch, dass es bisher keine Pläne gäbe, dieses mögliche Vorhaben auch umzusetzen, obwohl bereits diverse Gerüchte durch das Netz schwirrten.

Bill Gates gründete Microsoft im Jahre 1975 und steht dem Unternehmen derzeit lediglich als „Technischer Berater“ zur Seite. Die Microsoft-E3-Pressekonferenz findet im Übrigen am Pfingstmontag, den 9. Juni um 18:30 Uhr statt.

Foto: JStone / Shutterstock.com