Virtual Reality ist in aller Munde. Und im Gegensatz zu der am Ende leider gefloppten 3-D-Technik könnte sich die Nummer wirklich durchsetzen. Das Potenzial ist jedenfalls enorm, so man die Möglichkeiten richtig zu nutzen weiß. Denn VR hat natürlich ihre Grenzen, insbesondere dann, wenn es zu einem Konflikt zwischen der optisch wahrgenommenen Bewegung und dem tatsächlich ruhenden Körper kommt. Ein Problem, welches sich jedoch gar nicht erst stellt, wenn man während der Benutzung in einer Achterbahn sitzt!

Natürlich machen Achterbahnen auch so Spaß, aber stellt euch doch nur mal vor, ihr donnert dabei dank 360-Grad-Rundumsicht und höchster Bildauflösung in einem wilden Abenteuerflug durch eine historische Fantasy-Welt! Das Hemd flattert im Fahrtwind, in Kurven zerren die Fliehkräfte und die Beschleunigung lässt die Bauchdecke kitzeln. Scheiß auf 3D! Das ist 4D!

Wer jetzt Bock auf einen Ritt bekommen hat, der macht sich schleunigst auf zum Erlebnispark Schloss Thurn oder besucht den Europapark, wo im VR-Ride dank Oculus-Rift die Realität auf beeindruckende Weise mit der künstlich geschaffenen Illusion verschmilzt. Eine Technologie, die bisher lediglich vier Freizeitparks in Europa anbieten.

Das folgende Video kann dabei natürlich nur im Ansatz vermitteln, was euch erwartet!