So ein klassisches Hotel hat ja immer irgendwie etwas Muffiges an sich. Das mag seinen Charme haben, ist aber wohl bald vorbei. Denn wie so vieles in diesen bunten Tagen der Digitalisierung werden wohl bald auch Hotels eine Modernisierung erfahren. Zumindest entspräche dies den Wünschen technikverwöhnter Kunden, wie eine Umfrage des Frauenhofer IAO in Kooperation mit dem Hotelportal HRS zu belegen weiß.

Den Ergebnissen nach würden 27 Prozent der Befragten die Raumtechnik, wie Beleuchtung, Fernseher und Klimaanlage bevorzugt über ein Display steuern wollen, statt wie bisher via separater Fernbedienung oder per altmodischem Schalter. 40,2 Prozent fordern standardmäßig ein Tablet auf dem Zimmer, gefolgt von 28,2 Prozent, die sich mit einem Laptop zufriedengeben würden. Bei den unter 30-jährigen Umfrageteilnehmern votieren gar 62,2 für die Bereitstellung eines Tablets.

Und wer derlei Wünsche für utopisch hält, der dürfte sich wundern, denn so manches Hotel verzichtet bereits auf schnöde Ledermäppchen auf dem Zimmer und bietet Touchscreen-basierte Kommunikations- und Verkaufsmedien, die dem Gast frei zur Verfügung stehen. Ein logischer Schritt in Richtung Zukunft, und doch bleibt wie immer, wenn wir über Innovationen berichten, eine Frage offen: Wo bleibt das Hoverboard!?