Holografische Skype-Konfrenzen und ein Spaziergang auf dem Mars. Das klingt nach Science-Fiction? Schon, aber Microsoft will diese Fantasien wahr werden lassen. Mit seiner holografischen Brille 'HoloLens' will der Redmonder Konzern Hologramme in euer Blickfeld zaubern. Mit diesen soll man sogar interagieren können, ein 3-D-Sensor und ein Headset sollen das ermöglichen. Dank Akku, integrierter CPU und W-LAN-Anbindung kommt die Brille komplett kabellos aus. Entwickelt wird das Gadget für das neue Betriebssystem Windows 10.

Neben den bereits angesprochenen Konferenzen und dem Gang über unseren Nachbarplaneten stellen sich die Technikgurus auch vor, dass man mit ihrer Brille in Minecraft Klötzchen stapeln und Häuser bauen kann. Digitale und reale Welt sollen so, nach den Vorstellungen von Microsoft, verschmelzen. Wie diese Ideen aussehen, zeigen euch diese beiden Vorstellungsvideos:

Coole Sache, denken wir. Fragt sich nur, ab wann wir dem virtuellen Al Bundy zuhören, wie er über seinen schrecklichen Arbeitstag redet oder die Pornoindustrie die Brille für sich entdeckt.