Vor acht Jahren gab Dienstleister Google ein Versprechen. Ein Versprechen, das der Netzriese im Laufe des nächsten Jahres endgültig zu brechen droht. In den USA werden momentan Tests durchgeführt, bei denen riesige Werbebanner und Fotos über den eigentlichen Suchergebnissen eingeblendet werden.

"Es wird keine Werbebanner auf der Google-Seite mit Suchergebnissen geben. Es wird keine verrückten, blinkenden, grafischen Dinger auf der Google-Seite geben, die herumfliegen und aufpoppen. Niemals“, sagte Google vor acht Jahren. Zu Googles Verteidigung: Marissa Mayer, die diesen Satz äußerte, hat das Unternehmen in Richtung Yahoo verlassen.

Gibt man nun beispielsweise den Namen einer Fluggesellschaft an, wird nicht nur die Internetseite angezeigt, sondern es werden zudem Links zu Ticketbuchungen und Check-ins ausgegeben.

Werbung ist bei Google jedoch nichts Neues: Bereits seit längerer Zeit werden gesponserte Links und Suchergebnisse angezeigt, die jedoch entsprechend markiert sind. Wie lange der Test dauert und wann die Funktion nach Deutschland kommt, ist noch unklar.

Foto: Annette Shaff / Shutterstock.com