Mit Android erschuf Google ein Betriebssystem, das mittlerweile auf mehr als 75 Prozent aller Smartphones weltweit zum Einsatz kommt. Doch längst ist das System nicht nur auf Handys beschränkt. Neben Tablets haben einige Firmen das System auch für Videospiele entdeckt.

Mittels der Crowdfounding-Plattform Kickstarter wurde unter anderem die OUYA finanziert, eine Spielkonsole basierend auf Googles Android.

Nun scheint Google selbst Interesse an einer möglichen Verwertung ihres Betriebssystems auf dem Spielesektor gefunden zu haben. Laut dem amerikanischen Magazin Wall Street Journal arbeitet Google angeblich an einer eigenen Konsole, die mit Android betrieben wird.

Bislang hat sich das Unternehmen noch nicht zu diesen Gerüchten geäußert. Das Wall Street Journal stützt sich dabei jedoch auf anonyme Quellen, die angeblich in nahem Kontakt mit Google stehen.

Foto: Annette Shaff / Shutterstock.com |

Quelle: Gameswelt