Facebook investiert in seine Zukunft und kauft nach WhatsApp die US-Firma Oculus VR, ihres Zeichens Entwickler für Virtual-Reality-Brillen, auf – und das für satte 2,3 Milliarden US-Dollar!

Dies ist bereits die zweite Großinvestition von Facebook binnen weniger Monate. Dabei ist Oculus im Vergleich zum 19-Milliarden-Kauf von WhatsApp ein echtes Schnäppchen. Das Entwickler-Unternehmen hatte bis dato 40.000 Versionen seiner Virtual-Reality-Brille ‚Oculus Rift’ verkauft. Eine Brille mit zukunftsweisender Technik, die virtuelle Welten in Spielen, Filmen oder Präsentationen so plastisch wie nie zuvor macht.

„Oculus hat die Chance, die sozialste Plattform aller Zeiten zu erschaffen und damit die Art und Weise zu verändern, wie wir arbeiten, spielen und kommunizieren", schreibt Zuckerberg auf seiner Facebook-Seite. Die Gründer von Oculus bezeichnen die Partnerschaft als „einen der wichtigsten Momente für die Virtual Reality“.