Apple ruft eine Unzahl von Netzteilen zurück, die von 2003 bis 2015(!) ausgeliefert wurden. Denn bei einigen der Geräte könnte man sich „in äußerst seltenen Fällen“ einen elektrischen Schlag einhandeln.

Und zwar dann, wenn die eigentlichen Zinken vorne am Stecker beim Kontakt mit oder bei der Entfernung aus der Steckdose brechen. Zwölf Mal ist es weltweit bereits dazu gekommen – jetzt reagiert das Unternehmen mit einem Rückruf. Auch Apples Reise-Adapter-Kit kann davon betroffen sein. Ihr solltet also umgehend handeln.

Was muss ich tun?
Apple hat eine Webseite ins Leben gerufen, auf der ihr genaue Informationen erhaltet – das Wichtigste aber in aller Kürze hier: Es sind Stecker betroffen, die für die Nutzung in Argentinien, Australien, Brasilien, Kontinentaleuropa, Neuseeland und Südkorea freigegeben sind – also auch hierzulande.

Wenn ihr euren Apple-Stecker in zwei Teile zerlegt, seht ihr an der Innenseite der Verbindungsstelle einen hohlen Schlitz (Apples Webseite enthält Bilder) – befindet sich darin eine vier- oder fünfstellige Zahl statt der Aufschrift „EUR“ für Europa (oder eben eines Kürzels, das der Kontinentalregion entspricht, aus der euer Produkt stammt: KOR, AUS, ARG oder BRA), so solltet ihr euer Netzteil umgehend umtauschen.

Dieser Umtausch ist kostenfrei und kann laut Apples Webseite über jeden Applestore oder bei autorisierten Providern, online oder über den Support erfolgen.        

Fotos: Leszek Kobusinski / Hadrian / Shutterstock.com | Quelle