Mittlerweile stürmen nicht nur die großen Drei – namentlich Nintendo, Sony und Microsoft – mit ihren Konsolen den Markt. Auch andere Hersteller, wie die Macher der Ouya oder offenbar auch Amazon, wollen etwas vom Gaming-Kuchen abhaben. Amazon ist den meisten wohl eher als Onlineversandhaus ein Begriff. Trotzdem soll noch in diesem Jahr eine auf Android basierende Konsole des Unternehmens erscheinen.

Dabei wird die Konsole mit einem eigenen Controller ausgestattet und soll sich auf Hardcore-Spiele, also Titel für Vielspieler, konzentrieren. Um dies zu bewerkstelligen, hat man bei Amazon wohl in einem wahren Einstellungswahn gleich mehrere Spielentwickler eingekauft. Darunter ehemalige Mitarbeiter der Microsoft Game Studios.

Bereits im August 2012 wurde Amazon Game Studios gegründet, welches sich – laut offizieller Website – „auf die Entwicklung innovativer, spaßiger und qualitativ hochwertiger Spiele konzentriert“.

Wir sind gespannt, wann die ersten offiziellen Informationen seitens Amazon zur möglichen Konsole auftauchen. Ob sich die Leute hinter Ouya bereits ins Hemd machen?

Quelle: Eurogamer