Wie in Star Wars: Mann baut Luke Skywalkers Land Speeder nach – Wie heißt es doch so schön: Aller guten Dinge sind drei. Nachdem der verrückte Bastler Colin Furze sich in den letzten Jahren gleich zweimal der Challenge gestellt hat, gewaltige und lebensnahe Bauten aus dem Star-Wars-Universum nur mit auf eBay gekauften Materialien zu realisieren, hat er es ein drittes Mal vollbracht – und präsentiert seinen funktionsfähigen Star Wars Land Speeder.

Krieg-der-Sterne-Fans wissen natürlich sofort Bescheid, was mit einem Land Speeder gemeint ist – es geht um das schwebende „Auto“, mit dem Luke Skywalker von der Feuchtfarm von Onkel und Tante aus über den Wüstenplaneten Tattooine rast, wenn es gilt, Besorgungen zu machen, etc. Dieses futuristische Fahrzeug begeisterte gestandene Männer in den 70er Jahren, als es per für damalige Verhältnisse atemberaubender Tricktechnologie durch die Original-Trilogie düste.

Nachdem Colin in den letzten beiden Jahren sowohl einen gewaltigen AT-AT-Walker in seinem Garten realisierte und es sich auch nicht nehmen ließ, den TIE Silencer von Bösewicht Kylo Ren nachzubauen, ist nun nach imperialen Ikonen einmal ein Fahrzeug dran, das eher mit der Rebellion und Luke assoziiert wird. Schauen wir doch mal, was am Ende aus dem von echten Turbinen angetriebenen, ansonsten vollelektrischen Land Speeder geworden ist.