Solltet ihr im Besitz einer PlayStation 4 sein, so lest ihr jetzt besser aufmerksam mit. Denn eure heißgeliebte Konsole ist in Gefahr. Online-Rivalen könnten eure PS 4 durch einen Hack des Nachrichten-Systems der Konsole nicht nur ernsthaft beschädigen, sondern sogar so weit beeinträchtigen, dass diese nur per Zurücksetzung auf die werksseitigen Einstellungen noch zu retten ist.

Nach Informationen der britischen „Sun“ erhalten Spieler insbesondere im Zuge von Turnieren, bei denen einiges auf dem Spiel steht, ganz „spezielle“ Nachrichten ihrer Rivalen. Ein Nutzer des Internetforums „Reddit“ bringt es auf den Punkt: „Es gibt einen neuen Glitch, der deine Konsole praktisch ‚brickt‘ und dich zwingt, sie auf die Werkseinstellungen zurückzusetzen. Selbst das Löschen der Nachricht mithilfe der mobilen App klappt nicht.“

Konsole geht nicht mehr ins Home-Menü

Weiter klagt der Nutzer: „Ein Spieler aus dem anderen Team benutzte einen Dummy-Account, um die Nachricht zu senden, und ließ mein ganzes Team abstürzen. Wir alle mussten auf Werkseinstellungen zurücksetzen. Nur einer unserer Jungs war nicht betroffen – weil er seine Nachrichten auf privat gestellt hat. Macht das also auch so schnell wie möglich, um zu verhindern, dass euch das passiert.“

Wenn ihr auf Werkeinstellungen zurückgesetzt, bleibt euch aber von euren Nutzerdaten und Spielerfolgen nichts mehr – eine gemeine Strategie, die nun bereits nachweislich in Matches von „Rainbow Six: Siege“ und „Rocket League“ eingesetzt wurde. Wer die entsprechende Nachricht empfängt, dessen Controller versagt den Dienst. Die Konsole erlaubt es dem Nutzer nicht mehr, in das Home-Menü zurückzukehren.

Stattdessen switcht das Gerät immer wieder zurück auf den „Ein Problem berichten“-Bildschirm. Ihr solltet also auf jeden Fall eure PS4-Nachrichten auf „privat“ stellen: Geht dafür auf Einstellungen > Konto-Verwaltung > Privatsphäre > Anmeldeinformationen eingeben > Passwort eingeben > Persönliche Infos > Messaging.

Quelle: ladbible.com