Angesichts kritischer Situationen auf Holz klopfen, damit nichts schiefgeht – das ist allgemein bekannt und entsprechend verbreitet. Doch aus dem Baustoff stattdessen ein Fahrrad zu montieren – dafür sollte man wirklich auf Holz klopfen, denn die Sache kann doch nur scheitern, oder? Weit gefehlt, wie der Herr aus diesem Video beweist. Sein Drahtesel ist nämlich keiner, hier besteht wirklich jeder Zentimeter aus Holz.

Und wenn wir ein dämliches Füllwort wie „wirklich“ benutzen, das der Schreiberling meiden sollte wie der Teufel das Weihwasser, dann meinen wir auch … wirklich: Denn sogar die Ketten an diesem Fahrrad bestehen aus Baumfleisch. Ebenso wie die „Reifen“. Natürlich steckt einmal mehr der ebenso bekannte wie beliebte YouTube-Kanal „The Q“ dahinter, der nicht grundlos Millionen Fans weltweit um sich scharen konnte.

Mit jeder Menge Lifehacks und skurrilen Ideen überzeugt der findige Bastler seine Zuschauer nicht nur von seinem Können – sondern er geht die Schritte, die zum Ergebnis seiner Arbeit führen, auch stets geduldig in Videoform durch. Das Resultat lässt sich damit in vielen Fällen auf einfache Weise auch zuhause nachbauen – wir raten in diesem Fall aber deutlich davon ab:

Denn so wie „The Qs“ Vorderrad schwabbelt, dürfte sich euer Zahnarzt sehr über euren Nachbau freuen – bzw. die Typen eurer Unfallversicherung eher ungehalten sein. Und 200 Arbeitsstunden muss man auch erstmal freischaufeln, um dieses Holzrad nachzubauen.