So eine Schneeballschlacht kann ein toller Spaß sein. Aber „Schlacht“ ist dann doch ein sehr großes Wort für eine Wiese mit ein paar Blagen, die sich gegenseitig mit kaltem Weiß einseifen. Wer wirklich für Schneeballgefechte gerüstet sein will, muss aufrüsten. Etwa mit der Schneekanone aus diesem Video. Andererseits: Schaut man sich die Feuerkraft von diesem Eigenbau-Monstrum an, sollte man es besser nicht auf Menschen richten.

Angesichts eines Intros, bei dem wir sehen, was die Schneekugeln aus dieser Kanone mit dem Fruchtfleisch einer Melone anrichten, erscheint es uns nämlich keine gute Idee, mit diesem Ding wirklich in eine Schneeballschlacht zu ziehen. MANN.TV rät euch an dieser Stelle ausdrücklich davon ab. Denn der YouTube-Kanal von Mark Rober zeigt euch nicht nur dieses verheerende Teil im Einsatz, sondern liefert gleich noch mit, wie man es baut.

Als Grundlage für die Schneekanone dient ein Laubbläser, hinzu kommen ein paar PVC-Rohre als Munitionszufuhr bzw. Lauf sowie ein Holzstück, um den Brummer mit der nötigen Munition zu versorgen. Das ist auch dringend notwendig, denn die Kanone feuert unglaubliche dreizehn Schneebälle in einer halben Sekunde. Beeindruckende Zeitraffer-Aufnahmen liefern den Beweis dafür. Dabei ist das Schnee-MG auch noch äußerst zielsicher.