Denkt man an das Thema Straßenbau, dann kommen den meisten Leuten vermutlich bloß nervige Baustellen in den Sinn, zähfließender Verkehr und Staus. Natürlich ist das nervig, aber um Straßen überhaupt befahren zu können, müssen diese nun einmal gebaut werden. Was das betrifft, hat jedes Land so seine ganz eigenen Methoden. Andere Länder, andere Straßenbausitten, quasi. Die einen verlassen sich auf automatisierte Technik, die anderen auf das händische Können ihrer Bauarbeiter.

Das folgende Video liefert uns einen interessanten Querschnitt dessen, welche Methoden im Straßenbau grenzübergreifend zum Einsatz kommen und stellt das Ganze unter das Motto „Russland vs Germany“ – obwohl auch ein paar Szenen aus weiteren Ländern darunter sind. Aber sei's drum! Wir maßen uns dabei jedenfalls nicht an, zu beurteilen, welches Vorgehen nun das bessere ist. Die gute alte Muskelkraft oder das blinde Vertrauen auf moderne Maschinen. Mal ganz abgesehen davon, dass nicht immer klar zu differenzieren ist, in welchem Land wir uns gerade befinden.

Das macht die Sache aber natürlich nicht weniger interessant. Und zu sehen, wie so eine niegelnagelneue Straße fertiggestellt wird, hat aus irgendeinem Grund eine äußerst befriedigende Wirkung. An dieser Stelle sei von daher einmal allen Straßenbauarbeitern gedankt. Wir sind froh, dass es euch gibt! Auch wenn wir manchmal fluchen wie Rohrspatzen, wenn auf der Autobahn mal wieder nicht vorangeht. Seht es uns nach, denn meistens sind wir ja auch nur auf dem Weg zur Arbeit, was der Stimmung eher selten zuträglich ist.