Wir zählen uns zwar nicht unbedingt zu den Reihen der Verschwörungstheoretiker, aber ohne Aluminiumhut setzen wir uns garantiert nicht vor den Rechner. Wir sind doch nicht bescheuert und lassen die ganze Strahlung von den Außerirdischen an unser Gehirn, die aus dem Internet kommt und uns zu gefügigen Sklaven machen soll. Ärgerlicherweise haben wir noch kein Mittel gefunden, um uns vor der Radioaktivität zu schützen, die aus all den unterirdischen Geheimlaboren allmählich nach oben kriecht, wissen aber nun zumindest, was zu tun ist, wenn Mäuse und Ratten aufgrund der Strahlung riesengroß werden.

Denn wenn sich erst mal Nager von der Größe eines Kalbs bei euch im Garten eingenistet haben, senkt das den Wert eines Grundstückes ganz gewaltig. Der kluge Mann baut also vor und stellt Fallen auf. Da mutierte Godzilla-Ratten das handelsübliche Zeug jedoch lediglich als Nagelknipser verwenden würden, muss man größere Geschütze auffahren. Wie diese aussehen könnten, demonstriert das folgenden Video.

Der sympathisch-durchgeknallte Tüftler, der sich selber „Backyard Scientist“ nennt, ist auf MANN.TV ein vielgesehenes Gesicht und gehört zu den Leuten, die man nur unter bestimmten Bedingungen gerne als Nachbar hätte. So wären wir zwar keine Fans von ständigen Explosionen im Nachbarsgarten, aber wenn der Tag kommt, an dem sich die Nager erheben – und das wird er! – hätten wir ihn und seine Riesen-Mausefalle gerne an unserer Seite!