Ein Vulkanausbruch ist eine unfassbare Naturgewalt: Unmengen Hitzegase vernichten alles im Umkreis, ausgestoßene Felsbrocken regnen nieder, glühende Lava verschlingt, was sich nicht schnell genug entziehen kann. Später bleiben gewaltige Mengen an Lavagestein liegen – und enden in deutschen Baumärkten als Gartendeko … Doch kann man aus diesen Brocken mit einfachen Mitteln wieder Lava machen? Finden wir es heraus.

Das ist doch mal ein interessantes Video-Experiment fernab der endlosen „Woraus kann man Messer machen?“- und „Was kann meine hydraulische Presse alles zerquetschen?“-Clips dort draußen. Verantwortlich für diesen Versuch zeichnet der YouTuber mit dem sehr treffenden Namen „The King of Random“. Dieser „König des Zufalls“ ließ sich von seinen Fans und ihren Vorschlägen zu der Lava-Aktion inspirieren.

Doch wie bekommt man die Brocken überhaupt wieder zähflüssig? Eine Frage, der sich der gute Mann auf verschiedene Weisen annähert. Neben Lötlampen und Spezialbehältern kommt dabei auch ein Elektroschweißgerät zum Einsatz – die Ergebnisse variieren, manche sind zu zäh, um wirklich Lava genannt zu werden, andere Versuche bringen stattdessen Obsidian/Vulkanglas hervor. Interessant anzusehen ist das Ganze schon mal.

Nur: Klappt es auch? Schaut selbst.