Wälder und ihre Bäume. Die grüne Lunge unseres Planeten, stille Begleiter der Menschheit und Grundlage für so viele Baumaterialien und Rohstoffe. Bäume sind zäh, das weiß auch der Laie. Dennoch stellen Filme und Videospiele es immer so hin, als wäre Holz ungemein zerbrechlich, ein schwaches Material. Insbesondere dann, wenn Schusswaffen im Spiel sind. Doch stimmt das auch?

Moderne Videospiele, insbesondere solche mit Mehrspielermodus, wo es auf die richtige Deckung ankommt, kennen eigentlich nur zwei Optionen: Entweder, ein Baum schützt den Charakter, der sich hinter dem dicken Holz aufhält, vor fliegendem Blei – oder eben nicht, Freund Groot wird im zweiten Fall von Hochgeschwindigkeitsgeschossen durchsiebt, das Opfer hinter dem Baum hat ebenfalls Luftlöcher. Zeit, herauszufinden, was wirklich stimmt.

Findet jedenfalls der Herr aus diesem Video. Dustin Ellerman schaut nicht nur gerne zu, wie sein Cousin Shooter wie „Player Unknown Battlegrounds“ (PUBG) zockt, sondern ist auch im echten Leben das, was der Amerikaner gemeinhin liebevoll „Gun Nut“ nennt – ein Waffennarr. Er besitzt alle möglichen Faustfeuer- und Langwaffen und hat eine Auswahl verschiedener Kaliber auf seinem Pick-up. Sie alle sollen nun einem Zweck dienen.

Diesem Test: Kann man wirklich durch einen Baum feuern? Und falls ja, mit welcher Waffe? Findet es heraus.