Tony Stark ist den Marvel-Comics und dem dazugehörigen Filmuniversum das Universalgenie, das den Iron Man Anzug gebaut hat – eine Erfindung, die Tony erlaubt, mit Superhelden und übernatürlich starken Kreaturen mitzuhalten. Eine tolle Fantasie, aber in echt wohl kaum umzusetzen, nicht wahr? Sagen wir es mal so: Schaut dieses Video, bei dem ein Mann zeigt, was heute schon möglich ist – und denkt dann technisch mal 30 Jahre weiter.

Dieser Mann heißt Adam Savage. Wem der Name jetzt bekannt vorkommt, der hat früher wahrscheinlich eifrig jede Folge der allseits beliebten „Mythbusters“ verschlungen und kennt den guten Adam daher. Der hat sich als Iron-Man-Tüftler versucht. Bereits sein erster Prototyp eines solchen Anzugs ist beeindruckend: vornehmlich aus 3-D-gedrucktem Titan und mit fünf Mini-Turbinen ausgestattet, dazu kommen Urethan-, Glasfiber- und Nylon-Bestandteile.

1000 PS liefert jede (!) der Minidüsen. Die bringen den Anzug zumindest auf knapp 4,50 Meter Höhe über den Erdboden, um dort damit herum zu schweben – aber wir schreiben ja auch erst 2019, da geht irgendwann noch mehr. Im Gegensatz zu Tony bastelte Adam bei der Umsetzung des Anzugs nicht alleine, er hatte tatkräftige Hilfe von einem naturwissenschaftlichen Team der technischen Uni „Colorado School of Mines“.

Das schmälert das Resultat aber nicht im Geringsten, wie ihr sehen werdet.

Quelle: unilad.co.uk