Wenn es einen akku-betriebenen Artikel gibt, der sich zunehmender Beliebtheit erfreut, ist es wohl das E-Bike. Im Gegensatz zu den meisten elektrischen Autos liegt es in einer weitaus realistischeren Preisklasse für die meisten Durchschnittsbürger und bietet seinen Fans eine Menge Vorteile. Doch wer weder Lust noch die Mittel hat, mehrere Tausend Euro für ein solches Rad auszugeben, blickte bislang in die Röhre. Bislang, denn selbst ist der Mann.

So oder so ähnlich muss das auch der Betreiber des YouTube-Kanals „NDA Hack“ gesehen haben. Denn der ließ sich dazu animieren, eine Anleitung ins Internet zu stellen, wie man sich mit relativ einfachen Mitteln und ein paar Fähigkeiten mit dem Lötkolben sein elektrisches Fahrrad inklusive kraftvollem Antrieb ganz einfach selbst basteln kann. Und in der Tat sieht es wirklich nicht besonders schwierig aus, was der gute Mann da zaubert.

Ein paar Makel hat seine Variante jedoch: So erwähnt er zu keiner Sekunde im Video, was für eine Art Motor oder Batterie da unter den Kabelbindern zum Einsatz kommt, wir können als Laien nur raten und vermuten das es ein Bohrmaschinenantrieb oder etwas ähnlich starkes ist. Außerdem offenbart die Konstruktion eine Schwäche: Zuerst verwendet „NDA Hack“ den Deckel einer Colaflasche als Triebrad, später einen kegelförmigen, gummierten Aufsatz.

Das enthüllt das Video gnadenlos. Dennoch, vom Prinzip her eine feine Sache – wir bezweifeln nur sehr stark, dass ein solcher E-Bike-Eigenbau mit der deutschen StVO vereinbar ist…