Russland ist ein gewaltiges Land, das so gut wie jede Klimazone abdeckt. Besonders gefürchtet sind natürlich die russischen, insbesondere die sibirischen Winter – so kalt, dass ausgeschüttetes Wasser in der Luft gefrieren kann. Bilder von Menschen mit Uschankas (Pelzkappen mit Ohrenwärmern, hierzulande oft salopp als „Russenmützen“ bezeichnet) bestimmen das Bild in den Medien. Kein Wunder also, dass nicht nur Finnen, sondern auch viele Russen gerne in die Sauna gehen.

Der Betreiber des YouTube-Kanals „Garage 54“ bildet da keine Ausnahme. Auch er schätzt ein heißes Dampfbad inklusive der traditionellen Behandlung danach – dem gegenseitigen Verprügeln mit Vihtaästen, also Birkenquasten. Das Auspeitsch-Ritual regt die Durchblutung an, soll abhärten und so die Gesundheit fördern. Doch was hat das alles mit dem beliebten russischen Tüftler zu tun?

Simpel, der gute Mann hat schon vor längerer Zeit eine Dampfsauna auf den Rumpf eines alten UAZ-452-Lasters geschnallt. Die funktioniert nicht nur stationär, sondern lässt sich im Betrieb durch die Gegend fahren. Um den Spaß seiner rollenden Sauna für seinen Heimatort noch zu steigern, hat der gute Mann ein paar Showgirls aus der Gegend eingeladen, in der Sauna tüchtig ins Schwitzen zu kommen – und das Resultat dieser Spritztour ins Netz gestellt.

Mit Birkenquasten wird übrigens auch wieder gekloppt, aber das dürfte bei dem Clip wohl bei der eher überschaubaren Kleidung der Damen wohl die Nebensache bilden…