Mit dem männlichen Drang nach Beschäftigung ist das so eine Sache: Den einen reicht es, sich auf die Couch zu pflanzen und Sport oder eine Sitcom zu gucken. Andere Kerle können einfach nicht stillsitzen, sie müssen schaffen, bauen, kreieren. Auch hier gibt es wieder Unterschiede: Die einen bauen ein Vogelhäuschen oder versuchen sich am Gewürzregal. Andere konstruieren … eine Railgun-Lafette, die funktioniert …

„Ziggy Zee“ nennt sich der junge Mann, der seine Erfindungen auf der Videoplattform YouTube einer begeisterten Öffentlichkeit präsentiert. Ein Railgun-Handgerät hatte er vor längerem schon gebaut. Jetzt hat er das Teil aufgerüstet: Er hat seinem Schienengewehr nicht nur eine dreiachsige, lenkbare Lafette gebaut und das Ding damit effektiv in einen Panzer verwandelt, sondern dem Ding auch noch 70 zusätzliche Spulen verpasst, um die Leistung zu steigern.

Damit bringt sein D.I.Y-Panzer es auf eine Spannung von 410 Volt bei insgesamt 35.000 Joule. Bleibt jetzt nur die Frage, was man(n) mit einem solchen fahrbahren Roboter der Vernichtung anfangen sollte. Die Antwort fällt etwas überraschend aus, denn „Ziggy Zee“ verwendet sein selbstgebautes Kriegsgerät zum Kuchenbacken. Zumindest, wenn man unter „Kuchenbacken“ versteht, Hochgeschwindigkeitsgeschosse vor einer Kamera mit Superzeitlupe durch die Zutaten zu jagen …