Man kann über das Internet ja schimpfen, wie man will, doch noch kann der kreative Output mit dem destruktiven Gebaren der unzähligen Trolle durchaus mithalten, wenn dieser auch meist etwas leiser vonstattengeht. Dann gibt es wiederum Hybriden, wie der Herr hinter dem YouTube-Channel „The S“ der seine kreative Schaffenskraft mit der Faszination für zerstörerische Feuerwaffen paart. Aus einem so unprätentiösen Material wie Pappe baut der Knabe Tötungswerkzeuge nach, die in Teilen sogar funktionieren, ohne dabei jedoch jemandem ernsthaft gefährlich werden zu können.

Damit ist er freilich nicht der Einzige. Vor einiger Zeit präsentierten wir euch ein Video von einem Herrn namens „The Q“ – offenbar ist es unter Pappgimmick-Künstlern Usus, sich nach einem Buchstaben zu benennen – der eine hochkomplexe Pappwaffe gebastelt hat, die in der Lage war, Projektile zu verschießen.

Dem steht das folgende Werk aus dem Hause S in nichts nach, welches zudem noch auf einer real existierenden Vorlage basiert: der Mossberg 500, einer Vorderschaftrepetierflinte des US-amerikanischen Waffenherstellers O.F. Mossberg & Sons, Inc. Die einzige Flinte übrigens, die es schaffte, den hohen Anforderungen des US-Heeres gerecht zu werden. Und wie es sich für eine Pumpgun gehört, bedarf es auch bei der Pappvariante des ikonischen Nachladevorganges, um zu feuern.

Freundlicherweise hat „The S“ die verwendeten Schablonen kostenlos für jedermann zur Verfügung gestellt. Wollt ihr die Mossberg 500 also nachbasteln, werdet ihr hier fündig. Viel Spaß!