Wenn moderne Sportveranstaltungen ohnehin dermaßen vom Thema Technik beherrscht sind, warum dann nicht gleich Nägel mit Köpfen machen und alles durch Technologie erweitern oder ganz ersetzen? Warum also nicht Speerwerfer mit entsprechenden Wurfspeer-Kanonen gegeneinander antreten lassen? Den richtigen Prototypen dafür gibt es bereits – und gebaut hat ihn niemand geringeres als Jörg Sprave. Ihr wisst schon: Der Mann vom „Slingshot Channel“.

Denn schaut man sich moderne sportliche Wettbewerbe an, fällt einem immer mehr auf, dass nicht nur im Rennsport Unmengen Hightech zum Einsatz kommen: Eigentlich sollten Wettbewerbe wie etwa Olympiaden doch die rein körperlichen Leistungen der Athleten in den Vergleich stellen, doch durch hochtechnisierte Schwimm-Outfits mit Haifisch-Bionik, Schlitten und Bobs mit aerodynamischer Perfektion oder Laufschuhe, in denen mehr Technik verbaut ist als in einer Raumstation, wirkt das ganze beinahe absurd.

Warum also nicht Deutschlands absolute Autorität für die Vereinigung von Gummibändern, absurden Knarren-Ideen, Schleudern und Kreissägeblättern einfach mal machen lassen? MANN.TV hält das für eine gute Idee – und jeder, der dieses Video von Herrn Spraves „Wurfspeer-Werfer“ gesehen hat, wohl auch. Natürlich ließen sich noch andere Einsatzgebiete für seine neueste Errungenschaft finden. Etwa der Ausbruch der Zombieapokalypse…