Es gibt Erfindungen, deren Siegeszug, einmal ersonnen, nicht mehr aufzuhalten war. Man denke an das Feuerzeug. Statt kompliziert mit Stahl, Feuerstein und Zunderschwämmen oder mit dem guten alten Feuerbohrer nebst Bogen zu versuchen, das mächtige Element zum Leben zu erwecken, reißt man heute einfach ein Rädchen an – voilá! Es gibt endlose Varianten dieser Technologie und eine besondere stellt dieses Video dar.

Denn neben dem Wegwerf-Klassiker mit Gas, der Glutpunkt-Feuerlanze oder dem guten alten Sturmfeuerzeug/Zippo, das mit Benzin betrieben wird, mag diese Variante archaisch erscheinen. Doch das Seilfeuerzeug hat seinen unleugbaren Nutzen. So ist es zum Beispiel von keinem Wind der Welt auszublasen und relativ unabhängig von Brennstoffen.

Kein Wunder, dass Matrosen und auch Strafgefangene auf dieses Teil schworen und viele es bis heute tun. Im Zweiten Weltkrieg waren viele Soldaten mit einem solchen, „Sheppard’s Lighter“ genannten, Feuerzeug ausgerüstet. Die Idee dahinter ist ebenso brillant wie simpel, fungiert ein langer Baumwollfaden in einer Metallhülse dabei doch als Docht, während eine Metallkugel am Ende die Glut der Schnur sicher erstickt, wenn brennt, was brennen soll.

Schaut euch dieses Stück beinahe vergessener Technologie selbst an, es lohnt sich. Übrigens findet ihr solche Feuerzeuge zuhauf bei eBay und im einschlägigen Versandhandel für kleines Geld. Gehört in jedes Survival-Paket.